Best of Bass

Die tiefsten gesungenen Basstöne reichen bis zum unteren Ende der Klaviertastatur… das hätte ich vor meiner Weiterbildung in Nashville 2015 nicht geglaubt … bis ich die Gesangstechnik der „Vocal Fry“ erlernen durfte:

Mein tiefer Basskollege aus der www.vocalband.com  Wolfi „Cool Daddy“ wendet diese Technik mittlerweile auch sehr imposant an:

Man könnte sagen die Schweizer haben es erfunden: Hören sie mal die weltberühmte Gruppe Yello mit Boris Blank und Dieter Meier:

Folgende Live-Konzerttöne von Jeff Chapman werden sie in grösstes Staunen versetzen … spätestens  bei 1`17:

Hier kommen die berühmten russischen Bässe:

Hier finden sie zahlreiche berühmte Opern-Basstimmen: Frick, Talvela, Moll … Manchen hätte das Erlernen der Technik des „Vocal Fry“ gut getan …

Mein bulgarischer Lehrer Peter Petrov schwärmt immer wieder von seinem Lehrer Christo Brambarov:

Youtube hat sogar eine Aufnahme meines Lehrers der Musikhochschule München Peter Petrov zu bieten: Bitte beachten sie die Souffleuse, die der Sopranistin den Text zuerst zuflüstert, dann laut vorsagt …  😉 bei Minute 1`11: Arie des Leporello (aus Mozart`s Oper Don Giovanni) war die Arie, die mich bei der Aufnahmeprüfung in die Musik-Hochschule gebracht hat .. von 140 Anwärtern wurden nur 5 genommen…

Stimmfächer: Opern-Bass

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.