Best of Tenor

Franco Corelli gilt als einer der grössten (1.85m) und „heldischsten“ Tenöre aller Zeiten – er hatte einen S-Sprachfehler (Lispeln) aber hören sie selber:

Wenn Corelli eine Vorstellung absagte, was angesichts seines starken Lampenfiebers und seiner nicht immer „topfitten“ Stimme öfter geschah, kam die 2. Reihe der Tenöre zum Zuge: Meist Angelo Loforese, der zwar weniger wie ein Held ausschaut, aber mit über 90 Jahren immer noch unglaublich souverän und beständig singt:

Luciano Pavarotti darf natürlich nicht fehlen: Hier mit seinen zwei weltberühmten Kollegen Placido Domingo und Jose Carreras

Hier kommt eine unglaublich gute Otello-Übersicht der Tenöre der letzten 100 Jahre: entscheiden sie selber, wer ihr Liebling ist…

Mein Studienkollege aus der Hochschule in München Jonas Kaufmann, einer der gefragtesten Tenöre unserer Zeit, darf nicht fehlen:

Ein weiterer Weltklasse-Tenor mit dem ich bereits singen durfte ist Andreas Schager(l)

Mein „liebster“ lyrischer Tenor ist der leider viel zu früh verstorbene Fritz Wunderlich:

David Phelps bewundere ich live am meisten, wahrscheinlich, weil ihn und seine Familie sehr oft treffen und sprechen konnte.

2015 Nashville Christian Buechel Culleoka Barn Studio Family

2015 Myrtle Beach Christian Buechel David Alois

Gilbert Dupré war der erste Tenor der Musikgeschichte, der das „Do di petto“ also das hohe C im vollen Bruststimmton singen konnte… er ist aber eigentlich der Erfinder des „Mix“ gehabt:

img_3664

Mir ist klar, dass es noch viele andere phänomenale Tenöre gibt … gehen sie selber auf Entdeckungsreise… es lohnt sich!

Tenor- Stimmfächer der Oper

David Phelps LIVE …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.